Was 1&1 unter „D-Netz-Qualität“ versteht

Ich bin schon seit dem letzten Jahrtausend Kunde bei der 1&1 Internet AG, anfangs nur Webhosting und Server, später dann auch DSL und danach Mobilfunk. Hatte ich ziemlich lange dem Anbieter treu die Stange gehalten, kamen im Laufe der Zeit immer weitere Ärgernisse hinzu (auch hier im Blog nachzulesen), so dass ich mich von 1&1 als Webhoster sowie als DSL-Anbieter abgewendet habe. Nun ist auch beim Mobilfunk das Fass zum Überlaufen gebracht!

Keine Datenverbindung im Urlaub

Ich bin gerade zurück aus einem einwöchigen Urlaub im Bayerischen Wald, in dem ich meine All-Net Flat Pro von 1&1 nahezu überhaupt nicht verwenden konnte, zumindest, was Datenverbindung angeht und die ist für mich entscheidend. Online gehen konnte ich (außer am späten Abend und in den ganz frühen Morgenstunden) nur mit einer Zweitkarte von Congstar. Dessen kostenlose, auf 32kbit/s gedrosselte Verbindung war die meiste Zeit deutlich schneller, als die Edge-Verbindung meines 1&1-D-Netz-Vertrags. Ich war echt fassungslos, solch niedrige Datenraten hatte ich noch nie, selbst die 9600 Baud, die ich im letzten Jahrtausend via D2 privat hatte, waren schneller.

Seit meinem ersten Mobilfunkvertrag (damals noch Mannesmann Mobilfunk, später D2privat nun Vodafone) telefoniere ich und nutze ich das Internet über das Vodafone-Netz. Zwischendrin habe ich auch mit Zweitverträgen einmal andere Netze ausprobiert, doch eigentlich war ich immer nur mit Vodafone zufrieden, was die Verfügbarkeit des Netzes anbelangte. Um Kosten zu sparen und eben weil ich 1&1 für einen guten Anbieter hielt, bin ich dann zu 1&1 gewechselt, hier bewarb man und bewirbt auch immer noch die besondere „D-Netz-Qualität“:

1und1-dnetz-qualitaet

(Quelle: http://mobile.1und1.de/d-netz-qualitaet#faq / 03.07.2016, 22:58 Uhr)

Es ist ausdrücklich von einem gut ausgebauten UMTS-Netz die Rede, welches „heute kaum noch weiße Flecken auf der Landkarte“ hat. Schaut man sich aber die aktuelle Vodafone-Netzabdeckung mit UMTS an, sieht man sehr wohl sehr viele weiße Flecken:

vodafone-netzabdeckung
(Quelle: http://www.vodafone.de/privat/hilfe-support/netzabdeckung.html / 03.07.2016, 23:05 Uhr)

Dass das UMTS-Netz flächendeckend ausgebaut ist, stimmt also laut aktueller Karte auf der Vodafone-Webseite definitiv nicht!

Und ehrlich gesagt, was ich persönlich unter D-Netz-Qualität verstehe, ist das hier, nämlich GSM (das ursprüngliche echte D-Netz), UMTS und die neueste LTE-Technik zusammen (und ich bin mir sicher, dass es vielen anderen Leuten genauso geht):

vodafone-netzabdeckung-mit-lte
(Quelle: http://www.vodafone.de/privat/hilfe-support/netzabdeckung.html / 03.07.2016, 23:15 Uhr)

Demnach hätte ich in meinem Urlaubsgebiet beste Internetverbindung mit Vodafone gehabt. Hätte, hätte, Fahrradkette… ich bin eben kein Vodafone-Kunde, sondern Kunde von 1&1 – deshalb steht mir das LTE-Netz nicht zur Verfügung (was vielen, ob der beworbenen 42,2Mbit/s, nicht unbedingt klar sein dürfte) und die Abdeckung mit GSM/Edge ist in der Praxis nicht nutzbar. Die Netzverbindung ist zu üblichen Zeiten so langsam, dass nahezu alles in Timeouts läuft. Eine Messung mit der 1&1 App ist deshalb auch nicht möglich (habe ich im gesamten einwöchigen Urlaub kein einziges Mal im Edge-Modus hinbekommen):

Screenshot_20160629-215133

Das ist auch nicht nur meine persönliche Beobachtung, sondern auch die von anderen Nutzern und sie ist ortsunabhängig, hat also nichts mit dem ländlichen Gebiet dort in Bayern zu tun. Hier ein Beispiel:

Ob es ein generelles Problem bei Vodafone ist oder fehlende Netzneutralität bei Resellern konnte ich noch nicht mit einer Original-Vodafone-Verbindung verifizieren, das ist aber auch nicht entscheidend.

In der Praxis bleibt für mich unter dem Strich, Daten kann ich mit meinem 1&1-D-Netz-Vertrag nur im UTMS-Netz von Vodafone sicher erhalten. Und das weist eben viel zu viele Lücken auf, als dass man es in meinen Augen als D-Netz-Qualität verkaufen kann! Noch nicht einmal als „D-Netz-Qualität lite“. Und dafür bin ich nicht bereit, länger zu bezahlen!

Update, 13.07.2016: 1&1 hat mich vorzeitig aus meinem Vertrag herausgelassen. Bin nun zur Telekom gewechselt, um auf Nummer sicher zu gehen. Von meiner Frau, die seit Jahren bei der Telekom ist, weiß ich, dass das überall flott funktioniert.