maXXim Bestellung – Prepaidkarte

Jetzt eine Maxxim-Prepaid-Karte online bestellen!

Wenn ihr Interesse an einer günstigen Prepaid-Karte für euer Handy habt, dann meldet euch am besten direkt bei Maxxim an. Folgt einfach dem nachfolgenden Link. Wenn ihr allerdings erst mehr über diesen Anbieter erfahren möchtet, dann scrollt ein wenig weiter nach unten. Da gibt es dann einen Erfahrungsbericht von mir. 😉

Hier geht’s zur Maxxim-Bestellung:

Mein Erfahrungsbericht

Ich bin ja mittlerweile seit 13 Jahren Handy-Besitzer und habe nun wirklich jedes Netz durch, angefangen mit Vodafone, über ePlus und O2 bis hin zu T-Mobile, meistens direkt beim Netzbetreiber, ab und zu auch mal bei einem Provider. Für mein privates Handy habe ich mich nun für einen Prepaid-Anbieter entschieden, ganz einfach deshalb, weil im Monat noch nicht einmal 5 Gesprächsminuten und 5 SMS zusammenkommen und deshalb ein Postpaid-Vertrag absolut keinen Sinn macht.

Positiv: D-Netz, Rufnummernmitnahme, Kontoaufladung

Deshalb wollte ich die günstigste Variante und zwar mit D-Netz-Qualität, da ich speziell bei mir im Wohnort mit den E-Netzen nur selten Empfang habe. Die Wahl fiel auf maXXim, denn hier bezahle ich nur 8 Cent pro Minute, außerdem bietet maXXim die Möglichkeit der Rufnummernmitnahme, ich konnte also meine Handynummer auch weiterhin behalten und darüber hinaus besteht kann man bei maXXim sein Prepaid-Konto automatisiert aufladen lassen, wenn es einen Betrag X unterschreitet. Damit verhindert man, dass das „Handy leer“ ist und man kann immer sorglos telefonieren. Ganz cool finde ich übrigens auch den Kundenbereich. Dort lässt sich jede einzelne SMS und jedes einzelne Telefonat anzeigen lassen. Man weiß also genau, was wann und warum berechnet wurde. Das kannte ich so jedenfalls noch nicht von Prepaid-Anbietern. Der Empfang ist -dank dem T-Mobile-Netz- natürlich hervorragend.

Negativ: Datenroaming im Ausland

Allerdings: im Ausland wird man richtig zur Kasse gebeten. Die Preise innerhalb der EU sind zwar für Telefonate und SMS reguliert, aber eben nicht für Datenverbindungen. Und da wird dann ordentlich zugelangt. Bei meinem iPhone mit T-Mobile-Vertrag zahle ich im Ausland 19 Cent für 100kb, bei maXXim sind es 89 Cent für 50kb (zumindest bei meinem letzten Urlaub im Dezember 2009). Das ist also fast das zehnfache… aber -wie gesagt- nur für Datenverbindungen.

Fazit

Für mich persönlich also eine klare Empfehlung: wer wenig telefoniert, ein Sparfuchs ist, und -wenn er mal das Handy nimmt- auch gute Netzqualität haben möchte, der ist mit dem maXXim-Prepaid-Tarif absolut hervorragend bedient, sofern er im Ausland keine Datenverbindungen benutzt.

Tipp: der WKW UMTS-Surfstick – günstig mobil ins Internet.