Pro7 Galileo: Vom Pummelchen zum Ironman

Ich bin gerade zufällig im Netz auf die Website des Galileo-Redakteurs gestoßen, der mich von August 2007 bis zum Ironman im Juli 2008 mit der Kamera begleitet hat. Er hat dort den kompletten Mitschnitt des Galileo-Beitrags „Vom Pummelchen zum Ironman“ online gestellt.

Da ich immer mal wieder gefragt wurde, ob es den Bericht irgendwo im Netz gibt und ich das bisher immer verneinen musste, kann ich also jetzt sagen: wer den Beitrag nochmal sehen will oder wer ihn bisher noch nicht gesehen hat, ihn aber gerne einmal sehen möchte, der kann das jetzt auf Youtube tun. Einfach nach „Pummelchen Ironman“ suchen und das erste Video auf der Seite starten oder einfach direkt diesen Link hier verwenden: „Vom Pummelchen zum Ironman„.

Die Qualität könnte zwar etwas besser sein, aber ich will nicht meckern, und freue mich, dass der Bericht überhaupt wieder online ist. Übrigens: in der Mitte des Videos, wo eigentlich der Werbeblock auf Pro7 kam, ist ein klein wenig Leerlauf drin und für ca. eine Minute der Bildschirm schwarz. Keine Angst, das geht danach aber weiter; einfach ein bisschen vorspulen.

4 Kommentare zu “Pro7 Galileo: Vom Pummelchen zum Ironman

  1. das wird wirklich immer amüsanter je länger es her ist =)

    das video ruft einem mal wieder ins bewußtsein, was deine ausgangssituation oder besser konstitution war und ich freue mich sehr und bin stolz, dass das ganze kein einmaliges experiment geblieben ist!

    2013 kann kommen… Y E A H ! ! ! =)

  2. Es gibt auch die andere Richtung (vom … zum …). Oder besser gesagt: vom durchtrainierten IM zum zum etwas korpulenten IM.

    Dave Orlowski beim allerersten IM wo er dritter wurde.
    http://www.danthomas.me/wpcontent/uploads/2009/04/dave-orlowski.jpg

    30 Jahre später war er wieder dabei:
    http://www.coffscoastindependent.com.au/multimedia/images/full/732349.jpg
    (der Rechte).

    Aber Respekt: mit seinem Gewicht hat er letztes Jahr 6 IM absolviert. Heuer sollen es 7 werden. Bis 2013 will er alle durch haben …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.