Ein paar Worte zum Fotoalbum

In den letzten Monaten habe ich an der Website hier so gut wie gar nichts mehr gemacht. Das gilt insbesondere für das Fotoalbum, in dem ich früher sämtliche Fotos, die ich mit meiner Digitalkamera geknippst hatte, auch hochgeladen habe. Am beliebtesten waren immer meine Partyfotos; dauerte es mal ein paar Tage länger mit dem Upload kamen schon die Nachfragen per E-Mail, wo denn die Fotos blieben. Das war übrigens noch lange vor der Zeit, in der dann diese ganzen Partyfotos-Communities wie Pilze aus dem Boden sprossen. Doch was damals so beliebt war, ist es heute überhaupt nicht mehr. Mittlerweile kommen immer mal wieder Anfragen rein mit der Bitte um Löschung von Fotos, wo sich die jeweilige Person nicht mehr drauf gefällt oder bei der die Bilder einfach nicht mehr zum aktuellen Lebensstil oder den aktuellen Lebensumständen passen.

Mal unabhängig davon, dass ich bei den meisten auch noch uralte Mails irgendwo gespeichert hätte mit den Nachfragen „wo bleiben die Bilder?„, „wann lädst du sie endlich hoch?„, oder ähnlichem, woraus sich durchaus ein Einverständnis der abgebildeten Person zur Veröffentlichung herleiten lassen könnte, die man dann auch nicht mehr so einfach zurückziehen kann, wollte ich keinen Stress haben und habe die Bilder ohne Murren gelöscht. Das hieß für mich: doppelt Arbeit, erst mit dem Einstellen, dann mit dem Löschen… auch dass diese Leute dann selbst einen Haufen Bilder bei WKW, Facebook und Co. einstellen, bei denen ich mir sicher bin, dass sie in 10 Jahren auch nicht mehr mit ihnen in Verbindung gebracht werden wollen (und dann womöglich viel mehr Probleme beim Löschen haben als bei mir), regt mich inzwischen nicht mehr auf.

Für mein Fotoalbum habe ich aber meine Konsequenz gezogen: es wird nichts mehr veröffentlicht, wo ich Angst haben muss, dass ein paar Jahre später wieder Löscharbeit auf mich zukommt. Das ist auch der Grund dafür, warum es so gut wie keine neuen Bilder gibt, denn die lade ich nur noch bei Diensten, wie zum Beispiel Flickr hoch, wo ich genau regeln kann, wer welche Fotos sehen darf und wer nicht. Öffentlich sind jedenfalls nur unbedenkliche Fotos, wo ich mir keinerlei Sorgen um irgendwelche möglichen Rechtsverletzungen machen muss.

Trotzdem habe ich jetzt mal wieder ein paar Galerien hochgeladen. Die halte ich für unbedenklich, weil nur ich darauf zu sehen bin. 😉

Und das sind die Fotoserien:

  • Citytriathlon in Amberg – meine Teilnahme an der Triathlon-Veranstaltung über die olympischen Distanz im Mai 2010
  • Triathlon Weiden – ebenfalls ein Wettkampf über die olympische Distanz, nur drei Tage nach Amberg
  • IRONMAN Germany in Frankfurt – Bilder von meinem -für mich persönlich- nicht ganz so gut gelaufenem Langdistanz-Wettkampf

Alte Fotogalerien gefunden

Ich habe heute mittag beim Aufräumen meiner Festplatte noch ein paar Fotogalerien aus den Jahren 2006 und 2007 gefunden und zwei davon gleich nochmal nachträglich ins Fotoalbum eingefügt.

Städtereise nach Berlin (2006)

Reise in die Stadt Berlin

Zum einen wäre da ein Trip in die deutsche Hauptstadt Berlin, wo meine Freundin Katharina und ich ein Konzert von Robbie Williams besucht haben.

Von der Musikveranstaltung gibt es zwar keine Bilder, weil ich meine Canon-DSLR nicht dorthin mitnehmen wollte, aber dafür jede Menge Fotos von Gebäuden und Plätzen, einige Schnittbilder, also einfach das, was man als richtiger Sightseeing-Touristen so fotografiert. 😉

Ein paar besondere Bilder möchte ich euch extra vorstellen; Angela Merkels Wohnung zum Beispiel. Wer denkt unsere Kanzlerin wohnt im Kanzleramt, der irrt. Sie wohnt lieber woanders, wo die Miete günstiger ist. Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor ist ganz hübsch geworden und das Reichstagsgebäude mit der Aufschrift „Dem Deutschen Volke“ habe ich auch nochmal in besserer Qualität fotografiert. Mein altes Foto davon ziert das ein oder andere Azubi-Lehrheft. Wo ich gerade bei Reichstag bin, die Flaggen am Reichstag sind auch ganz hübsch geworden und bei Flaggen fällt mir gerade ein: SCHLAAAAAAAND!!!!

Wölfersheim Live – unplugged Konzert (2007)

unplugged Konzert

Das Kult-Event „Wölfersheim Live“ jährte sich im letzten Jahr zum fünfzehnten Mal. Das musste natürlich mit einer Sonderveranstaltung gebührend gefeiert werden und dafür ließ man sich auch was ganz besonderes einfallen: statt den üblichen Sounds von E-Gitarre, Schlagzeug und Keybord, kamen nun Akustikgitarren, Percussions und leichte Pianoklänge zum Einsatz; unplugged eben.

Hiervon habe ich zwar auch wieder Bilder gemacht, allerdings nicht so viele. Das lag daran, dass meine beiden Objektive nicht wirklich gut geeignet waren für einen Einsatz dort. Beim Weitwinkel hätte ich näher ran gemusst, beim Tele war ich hingegen zu dicht dran und hätte weiter weg gemusst. Und da ich nicht den ganzen Abend zwischen den Tischen vorbeilaufen und mich nicht ständig vor die Gäste stellen wollte, sind es ein paar weniger Fotos geworden. Ich hoffe, es sind dennoch ein paar brauchbare dabei.

Das von Thomas Gerlach finde ich ganz hübsch, das von Ralf Kraus ist auch ganz nett, genauso wie das von Gerry und Bettina oder das mit Anja und Renate. Ganz interessant ist übrigens auch der Blick in den „Konzertsaal Wetterauhalle„, der ein ganz ungewöhntes Bild vom Aufbau eines WöLive-Konzerts zeigt oder das Bild von Bernd Heinisch, dem Organisator von Wölfersheim Live, der die Atmosphäre auf sich einwirken lässt…