Konditionelles Wrack

Es ist vollbracht: ich bin die ersten 45 Minuten gejoggt und muss sagen, dass das meine anstrengendsten 45 Minuten in diesem Jahr waren.

Nicht nur, dass ich ein konditionelles Wrack bin, das sich seit zwei Jahren ausschließlich zwischen Schreibtisch, Couch und Bett hin und her bewegt hat, und ich beim Joggen schon genug mit mir selbst zu kämpfen hatte, nein, auch die Naturgewalten machten mir zu schaffen: da war zum einen der starke Wind, der irgendwie immer genau so drehte, dass ich die komplette Strecke -zumindest gefühlt- Gegenwind hatte und zum anderen der Regen, der mir natürlich durch den Wind immer genau ins Gesicht geblasen wurde.

Zwischendurch hatte ich bei einem Bergaufstück schon fast aufgeben wollen, dann sah ich aber ganz deutlich Bernds Siegerlachen und seinen Stinkefinger von gestern Abend vor mir und dann ging es auf einmal wieder ganz leicht.

So… jetzt erst einmal duschen… 🙂

Startschuss… die Wette

Abnehmen wollte ich eigentlich schon seit Anfang des Jahres, allerdings komme ich ohne den Gewissen Druck nicht in die Pötte. Von daher ist von Jahresanfang bis jetzt auch noch rein gar nichts passiert.

Gestern Nacht habe ich mir aber dann auf der Geburtstagsparty vom Beck den nötigen Druck geholt, in Form einer Wette: bis Jahresende darf die Waage, wenn ich draufstehe, maximal 85,0kg anzeigen. Bei meinem aktuellen Gewicht von 110kg wären das also stolze 25kg in 303 Tagen.

Weiterlesen …