4-jähriges Jubiläum

Auf Facebook hatte ich es bereits gestern verkündet, zum Bloggen kam ich erst jetzt: vor 4 Jahren, genau am 3.März 2007 begann meine „sportliche Karriere“. Damals habe ich in einer Bierlaune die Wette abgeschlossen, dass ich es schaffe, bis zum Jahresende 25kg abzunehmen. Wie das ausgegangen ist, konntet ihr ja alle auf Pro7 bei Galileo sehen. 😉

Jedenfalls war ich noch am gleichen Tag das erste Mal laufen, wobei man das im Nachhinein betrachtet nicht als laufen bezeichnen konnte, da sind manche beim Spaziergang schneller, denn für meine allererste Einheit von 5,2km Länge habe ich stolze 45 Minuten gebraucht. Das entsprach einem Schnitt von 8:39min/km… gefühlt habe ich mich aber dennoch, wie jemand, der gerade eine Höchstleistung vollbracht hat.

Mittlerweile laufe ich dann doch ein wenig schneller, aber im Vergleich zu meinen Arbeitskollegen immer noch recht lahm. Das soll sich ändern und deshalb ist dieses Jahr – ich hatte das schon mal erwähnt – das Laufen überwiegend dran.

Meine Ziele für 2011 hab ich mal so abgesteckt:

  • 10km in unter 44:00min
  • 21,1km in unter 1:40:00h – DONE!
  • 42,2km in unter 3:30:00h

Schau mer mal was ich davon packe… 🙂

5 Kommentare zu “4-jähriges Jubiläum

  1. Herzlichen Gückwunsch – das ist wirklich eine bemerkenswerte Leistung! Es zeigt, dass man wirklich was erreichen kann wenn man sich reinkniet.

    Mach‘ weiter so!

    Viele Grüße
    Dennis

  2. 3 schöne Ziele! Die 3:30 sind vielleicht am schwersten zu erreichen. Wenn ich deine Bestzeiten so ansehe, glaube ich dass die beiden anderen schon bald in Reichweite liegen könnten. Ich selbst hab erst die 1:40 (2006) dann die 44 (2007) und zuletzt die 3:30 (2009) geknackt. Bin gespannt …

  3. Hi Daniel,

    die 44 Min. finde ich absolut realistisch, die 1:40 sind schon sehr Sportlich mit deiner Vorgeschichte und die 3:30 halte ich (beim HM-Ziel von 01:40) ehrlich gesagt für unrealistisch. Ist aber nicht das erste Mal das du ein hoch gestecktes Ziel in Angriff nimmst. Die Zeiten in denen du Intervalle schwänzt sind dann aber vorbei…

    Grüße

  4. Danke für euer Feedback.

    Das erste Ziel wird am nächsten Sonntag in Angriff genommen, beim Halbmarathon in Gießen. Dann werden wir sehen, wie realistisch oder unrealistisch die 1:40er Vorgabe ist bzw. ob mir wieder, wie im letzten Jahr, auf den letzten drei Kilometern die Luft ausgeht und ich wieder 3min liegen lasse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.