Datenrettung von defekter Festplatte nicht möglich?!

Wie ich heute leider erfahren habe, scheint es wirklich nicht möglich zu sein, die Daten meiner defekten Laptop-Festplatte wiederherzustellen.

Besonders ärgerlich ist das, weil dort über 300 Bilder vom Segelurlaub darauf waren. Gerade die Fotos vom Start der Regatta wären wohl für viele interessant gewesen. Da ich das Notebook direkt vor der Reise neu formatiert und eingerichtet habe, sind zum Glück nicht mehr Daten verloren gegangen, es ist aber trotzdem schade um die tollen Bilder, die ich dir eigentlich vorenthalten wollte.

Das Windows-System lies sich nicht mehr hochfahren und stoppte mitten im Boot-Prozess. Nach mehrmaligem Neustart kam eine Meldung, dass die HDD einen Hardware-Fehler hätte und ich sie schleunigst austauschen sollte. Die Daten wollte ich dann über meinen normalen PC abrufen, da die Festplatte ja zu laufen schien. Doch leider erkannte mein Heimcomputer die Festplatte erst gar nicht, auch als ich die Harddisk wieder reagierte dann letztlich nicht mehr.
Nachdem sie nun einige Zeit bei mir herumgelegen hatte, gab ich sie jemanden, der sich mit solchen Hardware-Dingern ein wenig besser auskennt, doch von ihm erfuhr ich heute, dass auch er nichts mehr machen könne.

Im Internet habe ich gesehen, dass es jede Menge Datenrettungsdienste gibt, die mich allerdings mit extremen Preisen schockierten. Ein paar hundert Euros sind mir die Bilder nun doch nicht wert.

Falls du vielleicht noch eine Idee hast, wie ich meine Daten retten kann, würde ich mich sehr freuen, wenn du sie hier posten würdest oder mich einfach per E-Mail anschreibst.

7 Kommentare zu “Datenrettung von defekter Festplatte nicht möglich?!

  1. festplatte
    Da sich bei den meisten Festplatten nur die Platine „verabschiedet“, wechsel sie einfach von einer identischen Festplatte aus.(kaufen musst du eh eine Neue>einfach die Schrauben ,mit der die Platine befestigt ist, abschrauben und das Flachbandkabel abziehen) Einen mechanischen Defekt kann man meistens ausschließen! Schreib mal, was sich getan hat. Übrigens> gut Seite. Kann nur leider die Dokumentation deines Projektes nicht runterladen. viele Grüße Peer

  2. Smart Recovery
    @Jörg: Danke für den Tipp, doch leider bringt das Tool nichts, denn die Festplatte lässt sich noch nicht einmal ansprechen. Für das Tool müsste also das gleiche gelten, wie bei „File Recovery“. Das Programm „kann Ihnen nicht bei mechanischen Problemen des Datenträger helfen. Wenn die Festplatte nicht mehr im BIOS erkannt wird, bzw. untypische Geräusche von sich gibt“

  3. defekte Festplatte
    Hat es für die defekte Festplatte eine Lösung gegeben? Im Fotoalbum waren doch Regatta Fotos zu finden? Danke für eine kutze Antwort. Im übrigen : Tolle Leistung das Fotoalbum mit seinen Funktionen!!!

  4. @Ansgar
    Danke für dein Lob. Leider hat es keine Lösung gegeben… Die Bilder im Fotoalbum von der Regatta sind nur noch die, die auf meinen 16MB-Karten drauf waren (größere gehen in meinen alten Foto nicht rein). Die Fotos, die ich aus Platzgründen vorher auf die Festplatte gezogen hatte, die sind leider weg… und das waren ausgerechnet die vom Start, wo die ganzen Schiffe aus nächster Nähe zu sehen sind…

  5. einige Tipps, wie man vermeidet, dass es überhaupt zum Verlust von Urlaubserinnerungen und Aufnahmen anderer wertvoller Momente kommt:

    – Die Kamera nicht sofort ausschalten, nachdem ein Foto gemacht wurde, sondern immer erst ein paar Sekunden warten. Damit geben Sie der Kamera Zeit, die Daten erst auf die Speicherkarte zu speichern.
    – Die Speicherkarte nicht entfernen, wenn gerade eine Aufnahme gemacht wurde. Immer erst ein paar Sekunden warten.
    – Die Speicherkarte nicht ganz voll machen, sondern erst die Fotos auf den Computer herunterladen.
    – Keine Fotos bei fast leerer Batterie machen.
    – Die Speicherkarte auf korrekte Weise aus dem Kartenleser entfernen. Das heißt, dass man in Windows die Funktion „Hardware sicher entfernen“ in der Taskleiste benutzen muss.
    – Die Speicherkarte immer nur mit der Kamera, in der sie verwendet wird, formatieren, nicht in Windows oder einer anderen Kamera.
    – Starke magnetische Felder und Spannungsquellen meiden – auch statische Aufladung kann sich negativ auswirken.
    – Keine Fotos mit einer Karte machen, die nicht korrekt funktioniert.

  6. Je nachdem was Genau Defekt ist gibt es Möglichkeit eine kaputte Festplatte selbst reparieren und die Datenrettung durchführen. Im Internet gibt es viele Information dazu.

  7. Ich habe meine Platine gewechselt. Im Gerätemanager war die Platte wieder da aber nicht in der Datenträgerverwaltung. Es ist ein Märchen, daß dies funktioniert. Nützen tun solche Tips nur den Idios, die bei ebay für teuer Geld Platinen verkaufen. Meine defekte Festplatte war nach dem Hochfahren keine Western Digital mehr sondern WCM-ROM-Drive Sabre. Es hat alles nix genutzt. Nie wieder höre ich auf solche Tips und brenne lieber zwischendurch mal.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.