Rätsel: Begnadigung von vier Verurteilten

Da ich mit meinem Rätsel vom gestrigen Tag in der Isoletta ein Knobelwettstreit losgetreten habe, werde ich heute mal eines vorstellen, was ich sehr lustig fand und auch -im Gegensatz zu einigen anderen- sehr schnell gelöst habe. ;-D

Vier Männer sind zum Tode verurteilt worden, Ihnen wird aber eine Begnadigung in Aussicht gestellt, wenn sie ein Aufgabe lösen.

Natürlich wollen die Männer ihre Chance auf ihr Weiterleben nutzen und willigen ein.

Sie werden bis zum Hals in Sand eingebuddelt, gemäß unterem Bild. Ihnen wird mitgeteilt, dass jeder einen Hut aufgesetzt bekommt, wobei zwei davon schwarz sind und zwei weiß. Keiner der Männer darf sich umdrehen oder mit den anderen unterhalten. Es muss völlige Stille herrschen und spätenstens nach 15 Minuten muss einer der vier Männer sagen: "Ich habe einen schwarzen Hut an" bzw. "Ich habe einen weißen Hut an"

Stimmt die Aussage, dann sind alle gerettet, ist die Aussage falsch, haben sie ihre Chance vertan. Natürlich ist einer der Männer besonders schlau und löst das Rätsel, somit sind alle vier gerettet.

Fragen:
- Wer sagt nun die richtige Antwort?

- Wie lautet sie?
-
Warum ist derjenige sich sicher, die richtige Antwort zu wissen?

Hinweise: die Jungs unterhalten sich nicht, keiner spricht mit dem anderen, und keiner dreht sich um. Die Hüte sind exakt so verteilt, wie auf dem Bild. Der linke Mann guckt, genauso, wie der zweite Mann (von links) gegen eine Mauer. An diesem ist kein Spiegel angebracht, die beiden sehen also absolut niemand.

Hier geht es zur Lösung.