Oh Oh – Wird’s nun doch eng?

Eigentlich lief in den letzten Wochen alles perfekt: das Gewicht wurde immer weniger und am letzten Freitag war ich zum allererstens Mal abends beim Wiegen mit 84,6kg schon unter der geforderten Marke von 85,0 Kilogramm.

Auch am Samstag sollte eigentlich alles wieder sehr gut laufen, denn mittags war ich eine Stunde lang joggen, danach eine Stunde lang auf dem Ergometer und direkt im Anschluss noch einmal eine Stunde im Fitness-Studio beim Krafttraining. Einige tausend Kalorien verbrannt; beste Voraussetzungen also, doch dann…

… dann kam zuallererst einmal eine ordentlich belegte selbstgemachte Pizza als nötige Unterlage für die Weihnachtsfeier meines Fußballvereins. Was ich nicht wusste, dort gab’s auch was zu Essen, nämlich ein großes Buffet. Die Pizza hätte ich mir also sparen können und da es beim Huber -dort wurde gefeiert- einfach immer sensationell gut schmeckt, habe ich mir noch einen großen Teller mit Frikadelle, Kroketten und Gemüse aufgeladen und gegessen. Einfach weil’s wunderbar geschmeckt hat, nicht weil ich Hunger hatte. Außerdem gab’s danach jede Menge Gerstensaft zu trinken… auch da habe ich ordentlich zugelangt, obwohl nicht wirklich Durst vorhanden war. 😉 Den Mitternachtssnack mit ein paar Mettbröttchen ließ ich mir auch nicht nehmen…

So war es kein Wunder, dass die Waage mir wieder ein Gewicht anzeigte, das gar nicht in meinen Plan passte. Denn zum allerersten Mal seit Wettbeginn zeigte mir die Waage mehr an, als sie eigentlich sollte. Um im Plan zu sein, hätte sie 86,2kg anzeigen müssen, es blinkte allerdings eine 86,3kg auf.

Und obwohl ich die letzten beiden Tage wieder ordentlich Sport getrieben habe, waren es gestern Abend sogar 86,4kg. Mittlerweile sogar 400 Gramm über dem Soll-Wert.

Wird es nun doch ein Fotofinish? Müssen nun doch alle Wettpaten vorsorglich ihre Einsätze am 23.12. mitbringen? Fragen über Fragen… 😕

Ich glaub, ich gehe jetzt erst einmal laufen, obwohl es nicht auf meinem Trainingsplan steht…

14 Kommentare zu “Oh Oh – Wird’s nun doch eng?

  1. Fressverbot? Das kannst du mir nicht antun!

    Wir haben hier doch so herrliche selbstgebackene Plätzchen. Die wollen doch bis Weihnachten aufgegessen werden… 😉

  2. Na Du … nicht schlapp machen!!!!
    Bleib dran … obwohl .. ich habe ja gegen Dich gewettet, damit alle was davon haben! ;o)))
    Aber trotzdem … wie hat Udo Bölts zu Jan Ullrich gesagt:
    „…quäl Dich Du Sau!“
    …ich hoffe Du hast kein Eigenblutdoping nötig! *SMILE*

  3. Also mein Lieber, falls es gar zu knapp wird, dann sag mir Bescheid, ich weiß wirklich ein gutes Mittel um noch ganz knapp vor dem Zieleinlauf noch schnell ein paar Meter gut zu machen. Stefan hat nicht umsonst die Wette gegen BH gewonnen. :-))

  4. Falls es knapp werden sollte, werde ich mich an dich wenden, aber heute morgen hat die Waage 84,9kg angezeigt. Von daher sieht das schon wieder ganz gut aus.

    Außerdem kommt sowieso mein 25km-Lauf am Nachmittag als Geheimwaffe dran… 😉

  5. Gib es zu, Du willst es nur noch einmal spannend machen.. 😉

    PS: Ein 25km-Lauf und anschließend nix mehr groß essen, dann paßt das.

  6. @Christian: ehrlich gesagt wäre es mir lieber, wenn ich schon längst mit einigem Abstand unter der 85-Kilo-Marke liegen würde. So bin ich mir zwar relativ sicher, dass ich das mit meinem 25km-Lauf hinbekommen werde, trotzdem bleibt noch ein kleiner Rest an Unsicherheit und das ist echt ätzend…

  7. Ja… langweilig hier im Blog… aber mir würde es nicht langweilig werden, denn ich könnte mich ohne die Wette im Nacken eher auf die sportlichen Herausforderungen konzentrieren… 😉

    Beides zusammen ist nicht sonderlich gut…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.