Explosionsartige Gewitterentwicklung

Wie schnell bei unermüdlicher Sonneneinstrahlung und extremer Hitze von weit über 35°C explosionsartige Gewitter und Unwetter entstehen können, das kann man wunderbar an meinem nachfolgenden Zeitraffer-Video erkennen. Die Bilder eines Zeitraumes vom gut zweieinhalb Stunden – aufgenommen von meiner Vogelsberg-Webcam – habe ich hier auf 20 Sekunden zusammengefasst. Es zeigt die Entwicklung mehrerer Gewitterzellen sowie einer sehr starken Hagelzelle, die immer wieder neu hinten anbaut.

Auf dem hochaufgelösten Niederschlagsradar von Kachelmannwetter sieht das ganze dann so aus: jede Menge Hagel im Gepäck, was bei derartig aufgeladener Luftmasse auch kein Wunder ist.

Übrigens kann man hier auch wunderbar erkennen, warum Meteorologen bei der Gewittervorhersage gerne den Vergleich mit den aufsteigenden Luftblasen in kochendem Wasser bemühen. Oder?!