Erste Ironman-Woche

In der letzten Woche habe ich zum ersten Mal wieder seit meiner Ironman-Teilnahme in allen drei Disziplinen mindestens die Original-Streckenlänge zurückgelegt. Zwar nicht an einem Tag, aber innerhalb von sieben Tagen bin ich mehr als 3,8km geschwommen, mehr als 180km Rad gefahren und mehr als 42,2km gelaufen; eine richtige Ironman-Woche liegt also hinter mir.

In der letzten Vorbereitung hatte ich insgesamt 8 solcher Wochen (bei zwei weiteren fehlten lediglich in einer Disziplin ein paar Kilometer), die ersten beiden hatte ich damals allerdings schon im Februar hinter mir.

Meine erste Ironman-Woche war allerdings hart erkämpft, denn der Kälteeinbruch zum Wochenende hat mir einen Strich durch den Trainingsplan gemacht, denn für eine dreistündige Radausfahrt war es einfach viel zu kalt; außerdem hatte ich Probleme mich bei dem Wind auf dem Rad zu halten. Ich bin deshalb nach einer guten Stunde auf die Rolle gewechselt und habe mir darauf die noch fehlenden Kilometer erfahren. Auch der lange Lauf am Sonntag war mehr Kampf als wohlfühlen; zwar schönster Sonnenschein, aber auch wieder ein eisiger Wind; dennoch habe ich es 2:33h ausgehalten und bin dabei gut 26km weit gekommen. Die Zahlen der Woche waren dann: 5,6km Schwimmen, 181,4km Rad und 48,6km Laufen.

Momentan läuft jedenfalls alles nach Plan: ich fühle mich wieder fitter und auch auf der Bahn habe ich gemerkt, dass ich doch gar nicht sooo langsam geworden bin, wie ich gedacht habe.

Hier mal ein paar Zahlen seit Januar 2010:

  • Schwimmen: 45,1km (~ 23 Stunden)
  • Rad fahren: 604,5km (~ 24 Stunden)
  • Laufen: 343,0km (~ 36 Stunden)

Beim Rad fahren fand natürlich der Großteil des Trainings auf der Rolle statt, ich habe hier meist einen Schnitt von um die 25km/h genommen, ich denke, das dürfte dann so passen.

3 Kommentare zu “Erste Ironman-Woche

  1. Hi Daniel,
    das liest sich schon sehr gut:)
    Mir hat letzte Woche eine Erkältung einen Strich durch die Rechnung gemacht.Als ich Donnerstag dachte „es geht schon wieder“ bin ich gleich wieder 17km Laufen gegangen. Das hat sich natürlich gerächt und ich konnte das ganze WE nicht trainieren :(…jetzt fühl ich mich wieder besser und die Erkältung ist fast überstanden. Heute gehts wieder auf die Rolle zum warm werden. Ab morgen gehts wieder nach Plan!

    Schöne Grüße aus Ostwestfalen!!
    Torsten

  2. Hey Daniel,

    das liest sich doch super! Ich hoffe, da kommen noch einige km und Stunden dazu. Unter 11 Stunden traue ich dir locker zu! 🙂
    Grüße aus Baden-Württemberg

  3. Unter 11h traue ich Dir auch zu, mit meinen Xentis mit Segeleffekt sogar die 1030h, was jedoch nichts daran ändert, dass Du ein Pienzer bist und die „Ironman-Woche“ nur geschafft hast, weil Du die 8km zur Arbeit kurbeln als Traningskilomter rechnest.

    Schönen Abend noch, Applejack 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.