Finger verstaucht

Eigentlich sollte an dieser Stelle jetzt der Wettkampfbericht vom Quarterman in Bruchköbel kommen, tut er aber nicht, denn ich habe gar nicht daran teilgenommen.

Warum und weshalb, ist mit einem Bild schnell erklärt (ich hoffe, man kann es einigermaßen erkennen):

Finger verstaucht, jetzt ist er blau

Der Ringfinger meiner linken Hand ist etwas blau. Grund dafür, ich wollte einen Fußball fangen und habe den dabei auf die Fingerkuppe bekommen (einen dieser dämlichen, neumodischen, flatternden Bälle). Hat natürlich erst einmal richtig weh getan und ist dann über Nacht angeschwollen und blau geworden, so dass ich deshalb nicht an den Start gegangen bin. Das hätte nämlich wenig Sinn gemacht: Schmerzen beim Schwimmen, beim Schalten und der Wechsel der Schuhe wäre auch nicht so einfach gewesen, wenn man alles mit einer Hand machen muss.

Passiert ist das übrigens beim einem Fußball-Hobbyturnier bei dem ich mitgemacht habe. Ja, ich weiß, ist schon verdammt verrückt, an einem Fußballturnier teilzunehmen, wenn es bis zum Ironman gerade einmal noch zwei Wochen sind, aber das musste einfach mal sein. Eigentlich stand in der letzten Woche nochmal eine harte Woche an, aber die habe ich schon frühzeitig verworfen. Grund dafür war bzw. ist die fehlende Motivation; kurz vor dem Ende der Vorbereitung ist mir die Luft ausgegangen. Vom Kopf her absolut leer, keinen Bock mehr auf gar nix. Deshalb musste mal eine Abwechslung her!

Und bevor ihr mir jetzt kommt, von wegen, ist doch logisch, dass man sich dabei verletzt. Das war nicht während einer unserer Spiele… 😉

PS: noch knapp 13 Tage…

3 Kommentare zu “Finger verstaucht

  1. So viele Ausreden wieder in einem Bericht: Luft ausgegangen, fehlende Motivation, Kopf leer, kein Bock mehr auf gar nichts… Und dann noch eine Verletzung beim Fussball… ohje…

    Bin gespannt was aus der neuen Ironman Bestzeit wird, oder ist die auch schon verworfen?

  2. Was heißt denn Ausreden? „Kein Bock mehr“ ist doch nicht wirklich eine Ausrede!

    Momentan bin ich halt einfach vom Kopf her nicht bei der Sache… aber das werde ich in den nächsten Tagen schon wieder hinbekommen und dann wird alles gut… 🙂

    Übrigens noch Glückwunsch zum guten Wettkampf in Limburg. 😉

  3. Kann mich gut erinnern, dass ich im letzten auch exakt zwei Wochen vorher keine Lust mehr zu nix hatte. Nach so langer Vorbereitung war kurz vorm Ziel (=Start) die Spannung schlicht raus. Etwas erschrocken war ich dann, dass das selbst noch anhielt, als ich in Frankfurt ankam – erst mit der Radabgabe am Samstag änderte sich das dann schlagartig. Sieh also zu, dass dein Finger wieder in Ordnung kommt – der Rest geht von allein!
    Bei mir ist momentan die Motivation noch da, aber ich hab ja auch noch zwei Wochen länger Zeit, die Spannung zu verlieren 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.