Neue Bestzeit beim HM in Frankfurt

Eigentlich war es abzusehen, dass ich meine bisherige Halbmarathon-Bestzeit toppen würde, denn es ist ja erst mein zweiter Wettkampf über die Distanz von 21,1km gewesen und letzten August in Karben bei meinem ersten Mal sozusagen war ich auch noch über 10kg schwerer und wesentlich untrainierter unterwegs.

Was aber nun wirklich die Überraschung ist, auch für mich, dass ich deutlich schneller war als meine angepeilten 1:50h, denn ich habe für den Halbmarathon in Frankfurt insgesamt 1:45:40h benötigt, bin also ziemlich exakt einen Schnitt von 5min pro Kilometer gelaufen. Dabei war ich auf der zweiten Hälfte deutlich schneller als auf der ersten. Nach 51:07min habe ich die 10km-Marke passiert (Schnitt: 5:06min/km) und für die restlichen 11,1km habe ich dann nochmal 54:33min gebraucht (Schnitt: 4:54min/km).

Was auch interessant war, nach dem Zieleinlauf habe ich mich nicht total fertig gefühlt. In Karben war ich nach meinen 2:02:39h erst einmal nicht mehr ansprechbar und total hinüber. Das war dieses mal gar nicht so, obwohl ich satte 17 Minuten schneller unterwegs war; bei einem niedrigeren Durchschnittspuls. Da sieht man mal, was das ganze Training ausmacht.

Jetzt werde ich den Rest des Tages noch mit einem stolzen breiten Grinsen im Gesicht unterwegs sein und morgen und am Dienstag ein bisschen regenerativ durch die Gegend traben bzw. radeln.

6 Kommentare zu “Neue Bestzeit beim HM in Frankfurt

  1. Glückwunsch.
    In einem Jahr um 17 Minuten verbessert dass ist Klasse. Ich sage dir voraus dass, wenn du so weiter trainierst du den Halbmarathon im nächsten Jahr auch unter 1:30h laufen kannst. Bei mir war es auch so. Jetzt mußt du auch keine angste mehr vor einem Marathon haben.
    Wenn jetzt noch das Schwimmen besser wird dann kommst du auch in Frankfurt durch.
    Nochmal herzlichen Glückwunsch!!!

  2. Danke Arthur… die 17 Minuten habe ich mich sogar in einem halben Jahr verbessert… 🙂

    Allerdings ist es bis zum Zieleinlauf in FFM noch ein sehr, sehr weiter Weg. Aber man freut sich ja natürlich, wenn man selbst merkt, dass man Fortschritte macht.

  3. Glückwünsch, wenn du so weiter machst, kommst du unter 12 Stunden in Frankfurt ins Ziel

    Gruß Horst

  4. Auch von mir: Glückwunsch! Bin selbst in der 2. Bundesliga (Obergünzburg) und trotzdem erst seit 3 Jahren dabei. Fleiß zahlt sich im Triathlon auf jeden Fall aus! Solange mans nicht übertreibt 😉

  5. Cool, nachdem ich Dein Ironseo-Projekt die ersten Monate verfolgt habe, hatte ich es die letzten 3-4 Monate nicht mehr mitbekommen, nachdem zwischendurch mein Feedredaer abgeschmiert war … ist ja richtig was passiert seitdem.

    Klingt spitze, wenn man den Weg im Zeitraffer liest – Glückwunsch zu dem „eisernen SEO-Willen“ & den greifbaren Fortschritten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.