25 Tage vor dem Start ein paar Zahlen

Nachdem es nun nur noch 25 Tage, 7 Stunden und 15 Minuten bis zum Start sind (alternativ in ISO8601-SchreibweiseP25DT7H15M“ als Auflösung für diejenigen, die wissen wollten, was ich mit meinem Twitter-Eintrag meinte), möchte ich wieder mal ein paar Zahlen in die Runde werfen.

Als erstes habe ich sozusagen ein Jubiläum zu vermelden, wenn auch etwas spät, weil es mir jetzt erst aufgefallen ist: am letzten Mittwoch habe ich meine 5.000 Laufkilometer voll gemacht; seit dem Beginn der Abnehmwette am 03.03.2007.

In diesem Jahr habe ich bis jetzt folgende Kilometer zusammen:

Schwimmen

Seit dem 01.01.2010 bin ich nun 105,8km in 39:08h geschwommen, was einem durchschnittlichen Tempo von 2:13min/100m entspricht. Zum Vergleich: bei meiner Vorbereitung im Jahr 2008 waren es zum gleichen Zeitpunkt exakt 150 Meter mehr, also 105,95km. Für diese Distanz habe ich aber damals deutlich länger gebraucht, nämlich 42:13h, was einer Durchschnittspace von 2:24min/100m entspricht. Das heißt, ich bin etwas schneller unterwegs in dieser Vorbereitung. Die größte Distanz, die ich am Stück zurückgelegt habe, war in diesem Jahr 4.500m und vor zwei Jahren 4.000m.

Rad fahren

Auf dem Rad habe ich in diesem Jahr bisher 2.436,7km in einer Zeit von 98:58h zurückgelegt. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 24,6km/h im Mittel. Auch hier wieder der Vergleich mit meiner Vorbereitung im Jahr 2008: damals bin ich bis zum gleichen Zeitpunkt 3.075,4km geradelt und zwar in einer Zeit von 119:12h. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25,8km. Dass es deutlich weniger Radkilometer sind liegt zum einen daran, dass das Wetter 2008 deutlich besser war, denn damals bin ich bereits im Februar über 500km Rennrad gefahren (dieses Jahr wäre das bei dem ganzen Schnee gar nicht gegangen). Und zum anderen fehlen mir natürlich noch die Kilometer von den langen Einheiten, die ich wegen meiner Knieschmerzen habe ausfallen lassen.

Apropos Knieschmerzen: ich werde morgen wieder mal probieren, ein wenig zu Kurbeln. Ich denke, das wird jetzt wieder gehen… die paar Tage Pause sollten (hoffentlich) gereicht haben, damit es sich einigermaßen erholt.

Übrigens: die längste Strecke, die ich im Training zurückgelegt habe, waren dieses Jahr lediglich 128,7km. Zwei Jahr vorher ging das längste Training über eine Distanz von 143,5km.

Laufen

Gelaufen bin ich in diesem Jahr insgesamt 921,2km. Dafür habe ich 90:28h benötigt, was einer durchschnittlichen Pace von 5:54min/km entspricht. Zwei Jahre zuvor habe ich zum gleichen Zeitpunkt 934,1km auf dem Haben-Konto verbuchen können. Damals habe ich für diese Strecke eine Zeit von 91:16h benötigt, was einem Tempo von 5:52min/km im Mittel entspricht. Beim Laufen habe ich also ungefähr das gleiche Pensum absolviert, wie das letzte Mal.

Auch hier bin ich von den maximalen Distanzen nicht ganz so weit gekommen, wie zuvor, nämlich maximal nur 35,0km, während ich exakt heute vor zwei Jahren im Training sogar 42,5km weit gelaufen bin. Übrigens beide Einheiten direkt im Anschluss an zwei Stunden Rad fahren. 🙂

Und was sagen mir diese ganzen Zahlen nun?

4 Kommentare zu “25 Tage vor dem Start ein paar Zahlen

  1. „Und was sagen mir diese ganzen Zahlen nun?“

    Du bist ein Zahlenfreak! 🙂

    Aber Glückwunsch zu den gelaufenen 5.000 Kilometern!

  2. Mir sagen diese Zahlen auf jeden Fall, dass Du wieder sehr ordentlich trainiert hast! Was Dir noch fehlt, ist der Glaube, dass Du trotz einiger Umstände Dein Ziel erreichen kannst.

    „Jammer nicht- glaub an Dich!“- Unbekannt

    In diesem Sinne,
    Henrik.

  3. Was, so viel hast du schon wieder gemacht?! Dieses Jahr ist es mir viel weniger vorgekommen. Und warum der Schnitt beim Rad fahren in diesem Jahr geringer ist kann ich mir auch denken. Is halt blöd wenn man die Frau aufm Crossrad im Schlepptau hat. 😉

  4. …lag vielleicht daran, dass er das Training hauptsächlich während seines Arbeitsalltags absolvieren konnte 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.