Tag der Wahrheit

In zwei Wochen ist es soweit: da werde ich an den Start des IRONMAN Germany in Frankfurt gehen; also auf eine 226km lange Reise.

Die ersten 3,8km werden dabei schwimmend im Waldsee in Langen zurückgelegt, danach folgen 180km auf dem Fahrrad durch den MainKinzigKreis und die Wetterau und anschließend noch 42,2km zu Fuß am Mainufer in Frankfurt entlang.

Vor eineinhalb Jahren sah ich ja -man kann es hier auf der Website zurückverfolgen- noch so aus. Das hat sich dank der Sticheleien von Bernd und Katrin, die dann in einer Abnehmwette mündeten, geändert: Ich habe angefangen, mich bewusster zu ernähren und habe wieder mit dem Laufen angefangen. Auf einer Party vor gut 14 Monaten hat mir dann der Applejack so von seiner Ironman-Teilnahme vorgeschwärmt und behauptet, dass dies jeder schaffen könne.

Das muss ich natürlich testen: kann es wirklich jeder schaffen, innerhalb eines Jahres zum richtigen Ironman zu werden? Ich werde es in genau zwei Wochen herausfinden, da ist dann der Tag der Wahrheit für mich.

Auch wenn der Wettkampf selbst noch ein endlos langer Weg werden wird, alleine der Weg bis heute war schon extrem lang, denn seit meiner Anmeldung am 2.Juli 2007 bin ich am Trainieren. Erst alleine nach Gefühl, dann mit professioneller Unterstützung von Stephan aus der Sportklinik Bad Nauheim. Seitdem sind nun 51 Wochen vergangen und während dieser Zeit habe ich sage und schreibe 470 Stunden trainiert; reine Netto-Trainingszeit versteht sich. Mit anderen Worten: darin sind natürlich keine Fahrten ans Schwimmbad enthalten, keine Stunden für das Pflegen des Rades, usw. sondern nur reine Trainingszeiten für Rad fahren, Schwimmen, Laufen und Krafttraining.

Auch die absoluten Kilometerzahlen, die ich dabei zurückgelegt habe, hören sich -wie ich finde- recht beachtlich an. Da hätten wir 134km Schwimmen (alleine 117km seit Jahresbeginn), stolze 1.843km Laufen (knapp 1.000km seit Januar ’08) sowie immerhin 4.810km auf dem Rad (3.500km davon in diesem Jahr).

Das macht insgesamt 6.787 Kilometer, die ich seit Juli letzten Jahres schwimmend, Rad fahrend und laufend bewältigt habe, doch all dies ist nichts wert, wenn dann heute in zwei Wochen, also am 6.Juli 2008 nicht noch weitere 226km hinzukommen.

In zwei Wochen wird es sich zeigen, ob sich das Training gelohnt hat. Drückt mir bitte die Daumen, dass das Wetter gnädig wird, das Material hält und ich gut drauf bin und durchkomme. 🙂

Wer am Renntag verfolgen will, wie ich mich schlage, der kann mich via Twitter verfolgen und bleibt somit ständig auf dem neuesten Stand oder liest direkt auf meinem Triathlon-Blog nach. Und wer Interesse an einem Fanshirt hat, der meldet sich einfach bis Mittwoch bei meiner Freundin. Nähres in diesem Beitrag.